Jahreshauptversammlung ASV Petri Heil

20.02.2011

Hermann Beth, Gernot Wulff, Rolf Vorbeck
Hermann Beth, Gernot Wulff
und Rolf Vorbeck

Im Vereinsheim des Lübecker Ruderclubs trafen sich am Sonntag den 20.02.11 die Mitglieder des ASV Petri Heil zu ihrer jährlichen Hauptversammlung. Der ASV Petri Heil ist der älteste Angelverein in der Hansestadt Lübeck. Er wurde schon am 23.09.1921 gegründet und ist seit 1923 Pächter des Tremser Teich. Im Angelverein sind derzeit 58 Mitglieder organisiert. Davon waren heute 46 Angler zur Jahreshauptversammlung erschienen. Dies ist umso beachtlicher, da bei vielen anderen Angelvereinen die Resonanz deutlich geringer ausfiel.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Hermann Beth wurde in einer Gedenkminute zunächst den verstorbenden Mitgliedern gedacht. Danach berichtete der Vorsitzende des Lübecker Kreisverbands der Sportfischer, Rolf Vorbeck, über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Wie bei den anderen Angelvereinen auch sprach Vorbeck die mangelnde Teilnahme der Angelvereine an den Sitzungen des Kreisverbandes an. Anschließend wurden die erfolgreichsten Angler des ASV Petri Heil mit Erinnerungspokalen ausgezeichnet.

Die erfolgreichsten Angler des Jahres 2010
Die erfolgreichsten Angler
des Jahres 2010

Es folgten die Berichte des Vorstandes. So informierte Hermann Beth die Anwesenden über einen Vorfall im September des letzten Jahres. Man hatte im Tremser Teich ein 120 Meter langes Stellnetz gefunden. Die Herkunft des Netzes sei unklar gewesen. Zu Fuß hätte man ein derartiges Netz nicht ausbringen können. Nur mit einem Boot hätte das erledigt werden können. Im Netz hätten sich 7 Hechte und 30 Brassen und Plötzen befunden, die alle schon verendet waren. Die herbeigerufene Polizei hätte zunächst die Ermittlungen aufgenommen, das Netz wollten sie aber nicht mitnehmen. Drei Monate später hätte die Staatsanwaltschaft das Verfahren eingestellt, weil die Täter nicht ermittelt werden konnten.

Der Vorsitzende berichtete weiter von einer außerordentlichen Mitglieder-Versammlung im letzten Jahr, bei der eine Satzungsänderung beschlossen wurde. Es ist dem Verein nun möglich, den Vorstandsmitgliedern eine geringfügige Aufwandsentschädigung zu zahlen. Im letzten Jahr musste außerdem einem Angelfreund die Mitgliedschaft gekündigt werden, weil dieser trotz mehrfacher Mahnungen keine Beiträge bezahlt hatte. Im Jahr 2010 sei auch der Pachtvertrag zum Tremser Teich ausgelaufen. Obwohl man sich rechtzeitig um einen neuen Vertrag bei der Hansestadt Lübeck bemüht hätte, ist dieser noch nicht zum Abschluß gekommen. Dennoch solle der neue Pachtvertrag nach Rücksprache mit dem zuständigen Amt für die nächsten 10 Jahre nun bald erledigt werden. Die Schleusen am Tremser Teich dürften auch in Zukunft durch den Angelverein selbst bedient werden.

Der Kassenwart bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und stellte seinen Kassenbericht vor. Die Einnahmen seien aufgrund der weniger werdenden Mitgliederzahlen leicht gesunken. Trotzdem sei die finanzielle Lage des Angelvereins sehr gesund. Im Anschluß stellte der Gewässerwart die gemeldeten Fangergebnisse im Tremser Teich vor. Gefangen wurden danach 42 Aale mit einem Gesamtgewicht von 15,65 kg, 22 Karpfen (121 kg), 27 Hechte (71,45 kg), 3 Schleien (4,5 kg), 14 Barsche (1,72 kg) und ca. 100 kg Weißfische. Eine Fehlanzeige gab es für den Zander. Der Gewässerwart bat die Mitglieder um Mithilfe, weil auf dem Vereinsgelände mehrere Bäume gefällt werden müssten. Auch im Wasser befänden sich noch umgestürtzte Bäume, die beseitigt werden sollten.

Im weiteren Sitzungsverlauf wurden noch einige Probleme angesprochen. So bereite die Mülltrennung nach wie vor Probleme, weil einzelne Mitglieder ihre Abfälle ohne Trennung wahllos in die Mülltonnen werfen. An der Stirnseite des Vereinshauses müsse Erde aufgefüllt werden, um das dortige Gefälle auszugleichen. Wie auch in 2010 gab es bereits in diesem Jahr ein Hochwasser am Tremser Teich, das auch in das Vereinshaus eingedrungen war. Anschließend wurden vier neue Mitglieder nach der einjährigen Probezeit in den Angelverein aufgenommen, ein weiteres Mitglied wurde abgelehnt. Beim ASV Petri Heil entscheidet die Mitgliederversammlung über die Aufnahme oder Ablehnung neuer Mitglieder.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde über einen Antrag abgestimmt, bei dem es um die vier jährlich abzuleistenden Arbeitsdienste im Verein geht. Die Gewässerordnung soll nun dahingehend geändert werden, dass Mitglieder sich selbst um einen neuen Termin kümmern müssen, wenn sie bei den terminierten Arbeitsdiensten verhindert sind. Anschließend wurde noch über die 90-jährige Geburtstagsfeier im September gesprochen sowei Meinungen und Vorschläge ausgetauscht. Im letzten Punkt der Versammlung ging es um die Müllsammelaktion "Lübeck macht sauber", die am 2. April stattfinden wird. Hier wird sich natürlich der ASV Petri Heil beteiligen. Der Einsatz bei dieser Aktion wird auf den jährlichen Arbeitsdienst angerechnet.

 

 

 

 

[ nach oben ]
[ Zurück ]
[ Übersicht ]
Lehrgänge:

Lübeck:
05.02. - 22.02.18

Bad Oldesloe:

noch keine Termine


Details

Vorstand Geschäftsstelle Mitgliedsvorteile Termine 2017
Fischereischeinlehrgang Fischereischeinprüfung
FAQ/Häufige Fragen Downloads/Gesetze Weblinks Historisches
Neu Traveforum Neu Fischerdorf Gothmund Hansestadt Lübeck Lübeck Tourismus Travemünde Tourismus Lübecker Anglerforum

 

WetterOnlineDas Wetter für
Lübeck
Mehr auf wetteronline.de

Zur privaten Lübecker Wetterstation


> Aktueller Travepegel